DAS SPIEL

Ein großer Teil unserer Ernährung – wie Fleisch, Milch, Käse und Eier – stammt von Nutztieren.

In Europa sind die am häufigsten vorkommenden Nutztiere Schweine, Rinder und Kälber, Hühner und Legehennen, Schafe und Ziegen. Die Qualität der Lebensmittel, die von diesen Tieren stammen, hängt vor allem von der Lebensqualität der Tiere ab.

Es muss für ihr Wohlergehen und ihre Gesundheit gesorgt werden.

Tierschutz bezieht sich darauf, wie glücklich, gesund und wohl sich ein Tier in seinem Alltag fühlt.

In Europa macht man sich viele Gedanken über das Wohlbefinden der Tiere. Man weiß, dass Tiere empfindsame Wesen sind (Abb. 1), was bedeutet, dass sie Gefühle und Bedürfnisse haben. Europäische Vorschriften sorgen dafür, dass die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere respektiert werden.

Diese Vorschriften beruhen auf den „Fünf Freiheiten“, die sich auf die Bedürfnisse der Tiere konzentrieren.

Die fünf Freiheiten:

  • Freiheit von Hunger und Durst
  • Freiheit von Unbehagen (Abb. 2)
  • Freiheit von Schmerz, Verletzung und Krankheit
  • Freiheit zum Ausleben normaler Verhaltensweisen (Abb. 3)
  • Freiheit von Angst und Leiden (Abb. 4)

Tiere sind empfindsame Wesen

Tiere sind sehr sensibel und haben Bedürfnisse, die den unseren ähnlich sind:

  • Genau wie du benötigen Tiere gute, nahrhafte Nahrung und frisches, sauberes Wasser. Ein Kalb beispielsweise braucht Heu und Futter, das bestimmte Mineralien enthält, um gesund zu bleiben.
  • Sie müssen angemessen untergebracht werden und einen behaglichen Platz zum Ausruhen haben, zum Beispiel mit frischer Streu. Tiere leiden genau wie Menschen, wenn sie schlecht untergebracht sind.
  • Wenn Tiere krank oder verletzt sind, haben sie genauso Schmerzen wie du. Sie müssen von einem Tierarzt untersucht und behandelt werden.
  • Sie brauchen Platz und den Kontakt zu anderen Tieren, um miteinander zu spielen und sich artgerecht zu verhalten. So braucht zum Beispiel eine Legehenne Streu zum Picken und Scharren und Stroh, um ihr eigenes Nest zu bauen, während Schweine Stroh benötigen, um darin zu wühlen.
  • Wenn sie sich an einem unbekannten Ort befinden, können sie genau wie du Angst empfinden.

Einige Bedürfnisse sind allen Tieren gemeinsam, einige hängen von der jeweiligen Art oder Aufzucht ab. So braucht ein Kalb mehr Wasser als ein Lamm, und ein Masthuhn wächst schneller als eine Legehenne.

Die Europäische Union (EU) hat eine Reihe von Tierschutzvorschriften erlassen, die z.B.festlegen, welche Bedingungen in einem Schweinestall gegeben sein müssen, wie viel Luft und Licht Legehennen benötigen und wie oft ein Tierhalter nach seinen Tieren sehen muss.

Für die Fleischproduktion gehaltene Tiere werden zu einem bestimmten Zeitpunkt der Aufzucht zum Schlachthaus transportiert. Es existieren auch EU-Vorschriften, die sicherstellen, dass jeder Transport für ein Tier möglichst angenehm verläuft. Zudem muss die Tötung auf eine Art erfolgen, die nicht unnötigerweise Angst oder Stress beim betroffenen Tier auslöst.

Wenn die von Tieren stammenden Lebensmittel in den Supermarkt gelangen, tragen sie in bestimmten Fällen ein Etikett, das die Art der Aufzucht des Tieres angibt. Dies hilft dem Verbraucher häufig dabei festzustellen, ob das Wohlergehen der Tiere im Zuchtbetrieb berücksichtigt wurde. Zum Beispiel bedeutet das Etikett „Freilandhaltung“ bei Eiern, dass sie von Hennen stammen, die im Freien herumlaufen und mehr Platz haben als andere Legehennen.

Wenn du darüber informiert bist, wie Lebensmittel von Tieren produziert werden und wenn du weißt, wie Tiere angemessen gehalten werden sollten, dann kannst du tierfreundliche Produkte beim Einkaufen erkennen und auswählen.

FARMLAND

Auf diesem virtuellen Bauernhof findest du Schweine, Legehennen, Hühner, Rinder und Kälber. Du wirst lernen, wie ihr Lebenszyklus verläuft, welche Bedürfnisse sie haben und welche Lebensmittel sie produzieren.

Du hast hier die Möglichkeit, Nutztiere so aufzuziehen, dass ihr Wohlergehen respektiert wird.

Wenn du während des Spiels auf den Knopf „Das Leben der Tiere“ klickst, wirst du eine Reihe von Hinweisen entdecken, die dir helfen können, das Wohlbefinden der Tiere auf hohem Niveau sicherzustellen.

Vergiss nicht: Tiere sind empfindsame Wesen. Die besten Landwirte sind die, die vollen Respekt für ihre Tiere zeigen.

ALSO: KOMM AUF DEN BAUERNHOF UND WERDE EIN GUTER LANDWIRT…UND VERGISS NICHT: RESPEKT, GESUNDHEIT UND QUALITÄT MACHEN EINEN GLÜCKLICHEN BAUERNHOF AUS.